Architekturbüro Hamm + Partner

Aktuelles

25.08.2017 Einweihung St. Ursula-Schule in Geisenheim



Nach nur 17-monatiger Bauzeit wurde der neue Schulbau der St. Ursula-Schule in Geisenheim mit ca. 16.000 cbm Bauvolumen, einer Nettonutzfläche von ca. 3.500 qm und Gesamtbaukosten von ca. 8 Mio. ¤ seiner Bestimmung übergeben.

Im Beisein vom Hessischen Kultusminister Herrn Prof. Dr. Lorz, wurde vor der Schlüsselübergabe durch Herrn Michael Hamm an die Direktorin der St. Ursula-Schule Frau Lorenz und dem Bauherrn, das Bistum Limburg, vertreten durch Herrn Bischof Dr. Bätzing, der Schulbau durch diesen eingesegnet.

Durch die Errichtung des neuen Schulgebäudes wurde das städtebaulich sehr heterogene Bauensemble nicht nur ergänzt, sondern auch beruhigt.

Bewußt wurde ein architektonisch einfacher, ruhig und klar gegliederter Baukörper entworfen, der den Erhalt der vorhandenen Allee zum Park, aber auch einen größeren Abstand zum Mensagebäude und dem historischen Kronberger Hof ermöglichte.



Die multifunktionelle Aula im Erdgeschoss bietet in Verbindung mit der Bühne, den Logistikräumen und den angrenzenden Musikräumen vielfältige Nutzungsmöglichkeiten zur kulturellen Gestaltung des Schullebens. Gleichermaßen steht sie aber auch dem alltäglichen Schulbetrieb für Orchester- oder Theaterproben unter Realbedingungen zur Verfügung, wenn die flexible Faltwand geschlossen ist.

In den beiden Obergeschossen fanden die dringend benötigten Räume für Biologie, Physik und Chemie, sowie zusätzliche Klassenräume Platz.

Im Untergeschoss die Fachräume für die EDV, der Werkraum und die Prüfungsräume.

Ebenerdige Zugänge und der Einbau einer Aufzugsanlage ermöglichen auch behinderten Menschen einen barrierefreien Zugang zu allen Geschossebenen.

Die techn. Ausstattung des Gebäudes entspricht überall den neuesten Standards und ist insbesondere im Bereich der Naturwissenschaften eindrucksvoll gelungen.

Alle Unterrichtsräume wurden mit automatischen Zu- und Abluftanlagen ausgestattet, die ständig für einen zugfreien Luftwechsel sorgen und so optimale Lernbedingungen schaffen.

zurück